Die Tierwelt Erlebnistour

ÜBERBLICK

In einer Welt in der die Tierarten rasch abnehmen, stellt die Mongolei eine große Ausnahme dar, denn die meisten ihrer ursprünglichen Tierarten sind immer noch anzutreffen. Diese Tour bietet die Chance Tierarten in freier Natur zu sehen, die man sonst nur noch in Museen oder Zoos antrifft. Dafür allerdings muss man gegebenenfalls zu Fuß unterwegs sein und sich vorsichtig und leise verhalten
Zu den häufigeren Arten, die Sie aller Wahrscheinlichkeit nach zu Gesicht bekommen gehört das Argali Schaf (größtes Wildschaf der Welt), Gazellen, Rotwild, Murmeltiere und die wilden Urahnen unserer Pferde, die Przewalski Pferde. Dazu kommen eine Vielzahl von seltenen Vogelarten. Mit guten Ferngläsern haben Sie die Chance noch sehr viel mehr zu entdecken. 

HÖHEPUNKTE:

  • Entdecken Sie jungfräuliches Grasland und aride Steppen
  • Beobachten und fotografieren Sie die Tierwelt und seltene Vögel
  • Übernachten Sie in traditionellen Jurten Hotels (Ger Camps)
  • Besuchen Sie die Sehenswürdigkeiten von Ulaanbaatar
  • Lernen Sie die mongolischen Nomaden kennen

Reise Datum & Verfügbarkeit:

  • Mitte Mai - September, 2018 - Verfügbar

Min. Preis: 1,415 USD

Max. Preis: 1,870 USD

Beste Reisezeit: Mai - September (Gewünschtes Datum)

Einzelzimmerzuschlag: 162 USD

Schwierigkeitsgrad: Leicht

Im Preis nicht inbegriffen:
  • Reiseversicherung
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten
  • Gentränke und Alkohol
  • Gebühren für optionale Aktivitäten
  • Trinkgelder
Im Preis inbegriffen:
  • Die gesamte Unterkunft: Hotel (2 Nächte), Ger Camp (6 Nächte)
  • Alle aufgeführten Mahlzeiten und Trinkwasser
  • Alle Eintritts- und Nationalparkgebühren
  • Überlandtransport (Japanische Geländewagen)
  • Transfers von und zum Flughafen
  • Englischsprachiger Vogelführer (auf Wunsch mit deutschsprachigem Übersetzer - bitte bereits bei Buchung angeben)

REISEVERLAUF

Tag 1: Ankunft in Ulaanbaatar

Nach der Ankunft in Ulaanbaatar bringen wir Sie in Ihr vier Sterne Hotel im Stadtzentrum. Nach einer kurzen Rast zeigen wir Ihnen einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt: den Gandan Tempel, das wichtigste Zentrum des Buddhismus in der Mongolei mit seiner 26 Meter hohen vergoldeten Buddha Statue; den Dschingis Khan Platz, das repräsentative Herz der Hauptstadt mit seinem gewaltigen Dschingis Khan Denkmal, sowie ein Besuch auf dem Zaisan Hügel, von dem man einen Panoramablick auf die gesamte Hauptstadt hat. Sicherlich wird Ihnen auch ein Besuch im Dinosauriermuseum gefallen, wo man Dinosauriereier mit Embryos darin findet; Pflanzenfresser im Kampf mit Fleischfresser und die Fossilien von frühen Säugetieren, die bereits zur Zeit der Dinosaurier existierten. Danach besuchen wir eine Aufführung von traditionellem Tanz und Gesang, wobei auch Verrenkungskünstler und Obertonsänger auftreten. Schließlich folgt ein üppiges Abendessen.
(Lunch, Abendessen / Hotel)

Tag 2: Fahrt zum Gun Galuut Nationalpark

Am frühen Morgen Abfahrt aus UB und nach einer Stunde Fahrt machen wir Halt an einer gigantischen Reiterstatue von Dschingis Khan, dem Gründer des mongolischen Weltreichs. Von einer Beobachtungsplattform auf dem Kopf des Pferdes aus, hat man einen weiten Rundblick.
Weiter geht es durch weite Steppen und bewaldete Hügel Richtung Osten. 
Gun Galuut, was man mit “tief und vielen Gänsen” übersetzen kann, sind ein paar kleine Seen, wo Singschwäne wie auch Watvögel nisten.
Man kann hier öfters Amerikanische Samtenten, Knäkenten und Weißnackenkraniche erblicken. Übernachten werden wir in einem Hotel, das aus den traditionellen weißen Nomadenjurten besteht.
(Frühstück, Lunch, Abendessen, Ger Camp)

Tag 3: Tierwelt Beobachtung

Wir verbringen den Tag mit der Beobachtung der Tier- und Vogelwelt. Im Sommer sind hier meist Weißnackenkraniche anzutreffen und in manchen Jahren schauen auch Nonnenkraniche vorbei.
Wir versuchen Argali Schafe (Riesenwildschaf) zu erblicken. Mit ein wenig Geduld und Glück sollten wir Erfolg haben.
Einer der größten mongolischen Flüsse, der Kherlen fließt in der Nähe unseres Camps. Dort gibt es Gelegenheit verschiedene Wasser- und Watvögel zu beobachten. Oder aber Sie leihen sich ein Pferd und reiten ein wenig aus, begleitet von einem örtlichen Führer.
(Frühstück, Lunch, Abendessen, Ger Camp)

Tag 4: Fahrt zum Ikh Nart Naturreservat

Zuerst fahren wir über eine weite Trockensteppe, die von zerfurchten Bergen unterbrochen wird. Später folgen eher wüstenähnliche Ebenen mit salzliebenden Pflanzen. Immer wieder erblicken wir gewaltige Herden von Schafen, Ziegen, Rindern oder Pferden und sehen weiße Jurten.
Nachdem wir drei Viertel des Weges auf Asphalt zurückgelegt haben, geht es weiter auf Piste bis wir in das NR kommen. Wir sind in einer Gegend mit Felsklippen und einem ausgetrockneten Flussbett mit vielen Pappeln und Ulmen. Nach der Ankunft entspannen wir uns in dem örtlichen Jurtenhotel (Ger Camp) und gehen dann zum Abendessen. Am Abend können Sie die Granitformationen direkt in der Nähe erkunden. 
(Frühstück, Lunch, Abendessen, Ger Camp)

Tag 5: Tierwelt Beobachtung

Wir empfehlen früh aufzustehen, um das meiste aus dem Tag zu machen. Die ausgedehnten Felsformationen sind die Heimat vieler Vogelarten und solch seltener und bedrohter Tierarten wie sibirischer Steinbock, Argalischaf, mongolischer Gazelle und Murmeltier. Natürlich werden Sie etwas Glück brauchen, um nahe heranzukommen.
(Frühstück, Lunch, Abendessen, Ger Camp)

Tag 6: Fahrt zum Khustain Nationalpark

An diesem, unserem längsten Fahrtag, kommen wir in den Khustain NP. Hier wurden 1993 eine kleine Zahl der letzten Wildpferde „Przewalski Pferde“, die in europäischen Zoos überlebt hatten, wieder angesiedelt, nachdem sie bereits fünf Jahrzehnte in ihrer Heimat ausgestorben waren. Mit über 300 Wildpferden, die dem harten Klima und den Raubtieren standhalten, ist es das allererfolgreichste Naturschutzprojekt, dass es je in der Mongolei gegeben hat
Außerdem gibt es in dem Park 220 Vogelarten, 1200 Rothirsche und 20 000 Murmeltiere. Nach der Ankunft bekommen wir eine kurze Einführung in den Park, bevor wir uns in Jurtenhotel (Ger Camp) des Parks gemütlich machen.
(Frühstück, Lunch, Abendessen, Ger Camp)

Tag 7: Beobachtung der Tierwelt

Nach dem Frühstück begeben wir uns auf eine Wanderung, um die Tierwelt zu beobachten. Wir laufen durch üppige Grastäler mit felsigen Abhängen, wo kleine Birkenwälder wachsen.
Wir erwarten Przewalski Pferde, Rothirsche, Murmeltiere und Vögel wie Steinadler, Steppenadler, Mönchskopfgeier, Wanderfalken, Würgfalken und andere kleinere Falconidae. Beim Abendessen ist im Restaurant des Parks.
(Frühstück, Lunch, Abendessen /Ger Camp)

Tag 8: Rückkehr nach UB, Tag zur freien Verfügung

Nach zwei Stunden Fahrt sind wir zurück in UB. Wir haben Lunch in der Nähe des größten Kaschmir Geschäfts der Mongolei. Die Mongolei produziert ein Viertel der Weltproduktion und wer will kann sich nach dem Lunch in den Geschäften umsehen. Am Abend treffen wir uns zu einem Abschiedsessen in einem guten Restaurant, wo wir unser Abenteuer feiern.
(Frühstück, Lunch /Abendessen Hotel)

Tag 9: Transfer zum Flughafen

Sie werden von uns zum Flughafen gebracht.
(Frühstück)